Rügener Kabarett-Regatta 2019 - LOTHAR BÖLCK

Pfortissimo - Rest of Pförtner 
LOTHAR BÖLCK

26. und 27.September, 19.30 Uhr

Kabarettist Lothar Bölck, bekannt als Pörtner aus dem „Kanzleramt Pforte D“, der gleichnamigen Polit-Satire des MDR Fernsehens, begibt sich mit seinem vorläufig letztem Soloprogramm auf Abschiedstournee. Seine Bühnen- und Fernsehfigur, den Pförtner, schickt er in den Unruhestand. Sein “weisen sie sich bitte aus“ nimmt er für sich wörtlich.

Doch ein letztes Mal noch wird er die Besucher satirisch durch sein Kanzleramt führen und sie über Macht und Ohnmacht der Politik zum Lachen bringen, wo es manchmal eher zum Heulen ist.

Noch einmal will er der Politik den Marsch blasen. Und zwar Pfortissimo. Sein Motto: Wenn wir die gesellschaftlichen Strukturen nicht verändern, werden sich die gesellschaftlichen Veränderungen strukturieren.

Lange Zeit hat er alles geschluckt. Jetzt will er sein Schweigen brechen. Aber, nicht jeder, der in sich geht, findet hinterher wieder hinaus. Dennoch, die Erkenntnis des Pförtners im Bundeskanzleramt lautet: Politiker sind nicht an der Macht, sie sind nur an den Regierungen. Und das Wort „Regierungen“ kann man nicht übersetzen, denn Regierungen muss man überstehen. Schließlich ist es dem Pförtner im Kanzleramt egal, wer unter ihm Kanzler ist. Als langgedienter Türsteher hat er alle und alles überlebt. Eins hat sich verändert. Früher hat man ihm gesagt, was er machen soll und heute soll er machen, was ihm gesagt wird.

Gern wird Lothar Bölck als der „Louis de Funès des deutschen Kabaretts“ bezeichnet. Und mit dieser gedanklichen Verbindung liegt das Publikum auch gar nicht so falsch, wenn es Bölck mit seiner unglaublichen Mimik, Pointen-Geschwindigkeit und der Dichte an sinnreichen Wortverdrehungen als echten Wortakrobaten und erstklassigen Kabarettisten erlebt.  Er ist einer der wenigen Kabarettisten, dem stehende Ovationen gezollt werden.

Webseite: http://www.lothar-boelck.de