Sponsoren und Förderer

Die zahlreichen Projekte des Fördervereins Theater Putbus lassen sich nur durch die großzügige Unterstützung von Sponsoren und Förderern umsetzen. Auch wenn die ehrenamtlichen Helfer keine Vergütungen bekommen, sind Sachkosten und Künstler zu bezahlen.

An erster Stelle ist die Sparkasse Vorpommern als Hauptsponsor für die PUTBUS-FESTSPIELE zu nennen. Nur durch die kontinuierliche großzügige finanzielle Unterstützung ist dieses Vorhaben realisierbar.

Die Wohnungsgenossenschaft "Rugard" aus Bergen wird 2022  Hauptsponsor der Rügener Kabarett-Regatta. Beide Partner erhoffen, gemeinsam neue Besucher für diese Veranstaltungsreihe zu gewinnen und den Genossenschaftsmitgliedern ein attraktives Veranstaltungsangebot zu unterbreiten.

Aus Mitteln der Kulturförderung des Landkreises Vorpommern-Rügen erhalten wir ebenfalls Geld für einzelne Projekte. So wurden die Veranstaltung Musik im Park zu den PUTBUS-FESTSPIELEN bereit mehrfach gefördert.

Die Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement in Mecklenburg-Vorpommern hilft regelmäßig mit einer Projektförderung. So bei der Mitgliedergewinnung, Musik im Park oder Kinderveranstaltungen. Auch die Qualifizierungsangebote sind eine große Hilfe.

Durch die Kulturstiftung des Bundes haben wir bei der Aktion „Call for Members“ einen deutlichen Schub bei der Gewinnung neuer Mitglieder erhalten. Und wir konnten eine satte Prämie erringen.

Über das Haus des Stiftens erhalten wir zahlreiche Möglichkeiten der Weiterbildung bei Webinaren oder auch über "Stifter Helfen“  kostenlose oder preisgünstige Soft- und Hardware.

Mit NEUSTART KULTUR hat die Bundesregierung ein Rettungs- und Zukunftsprogramm für den Kultur- und Medienbereich aufgelegt. Gefördert werden pandemiebedingt unter anderem Projekte verschiedener Kultursparten. Auch die Initiative Musik wird aus diesem von Kulturstaatsministerin Monika Grütters initiierten Programm mit zusätzlichen Mitteln auch für Musikfestivals wie die PUTBUS-FESTSPIELE ausgestattet.

Mit der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt gibt es erstmals eine bundesweit tätige Anlaufstelle zur Förderung ehrenamtlichen Engagements. Die Gründung der Bundesstiftung selbst ist ein zentrales Ergebnis der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ und ein gemeinsames Vorhaben des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, des Bundesministeriums des Innern und für Heimat und des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.